Die Geheimnisse eines Hochzeitsplaners

Viele stellen sich meinen Beruf, den eines Hochzeitsplaners, sehr glamourös vor. Aber es ist nicht alles Gold was glänzt…. heute erzähle ich euch ein paar Geheimnisse die ihr sonst so nie erfahren würdet.

Es wird irgendetwas schief gehen – aber ich versuche dieses vorherzusehen und zu vermeiden! Bei jeder Hochzeit gibt es immer wieder unvorhersehbare Ereignisse. Natürlich hat man als Hochzeitsplaner einen Ablaufplan und versucht diesen auch einzuhalten, aber leider gibt es immer wieder Dienstleister die ihr eigenes Ego in den Vordergrund spielen wollen und so das ganze Gerüst eines wundervoll erarbeiteten Ablaufplans ins Wanken bringen können. Aber keine Sorge, wir Hochzeitsplaner haben einen Koffer voll „Last-Minute-Ersatzteile“ und manchmal schaffen wir sogar ein bisschen Zeit herauszuzaubern.

Bridezillas – gibt’s das wirklich? Ich sage NEIN!
Immer wieder hört man Gruselgeschichten über Bräute, die im Laufe der Vorbereitungen zu Bridezillas werden. Dem muss ich widersprechen! KEINE meiner Bräute durchlief je diese Verwandlung. Meine Damen waren alle zuckersüß und voller Vorfreude auf ihren tollen Tag. Viel schlimmer sind die „Best Friends (BF)“. Meist vertrauen diese einem Hochzeitsplaner nicht, stellen Abläufe in Frage und versuchen Details zu mikromanieren. Ganz schlimm sind die, die sich als Professionierten eines Gewerbes darstellen wollen. Natürlich behalten wir da die Ruhe und den Überblick und versuchen Schadensbegrenzung und beschwichtigen den BF bei den diversen leicht fehlgeleiteten Aufträgen.

Ich arbeite mit den Besten jeder Branche zusammen und wähle für jedes Paar den für sie besten Dienstleister aus. Oft entscheidet das Brautpaar vom Herzen heraus und nimmt Anbieter, die am ersten Blick vertrauensvoll erscheinen. Dies kann sich als fatale Fehlentscheidung herausstellen – aber dann ist es meist zu spät. Deswegen hören sie als Brautpaar auf ihren Hochzeitsplaner. Ich arbeite mit einer ausgewählten Gruppe von Dienstleistern zusammen, mit denen wir ihre Hochzeit zu einem Event machen. Bitte, vertrauen sie mir!

Drama Baby, Drama
Drama gehört zu meinem Job! Immer wieder gehen die Emotionen während einer Hochzeit hoch – manchmal nicht aus Glück und Freude, sondern weil die neuen Ehepartner der Eltern mit den „alten“ zusammentreffen und es reicht das Glas Sekt um die Zündschnur zum Glühen zu bringen. Hier bedarf es Fingerspitzengefühl um den großen Knall zu vermeiden. Aber auch gelangweilte Gäste, die ewig auf das Brautpaar warten können eine absolut toxische Stimmung auslösen. Auch hier gilt beruhigend einzugreifen und eine wieder entspannte Atmosphäre herbeizuführen.

Vergessene Gäste
Soll man nicht glauben, kommt aber immer wieder vor. Gäste die eingeladen waren, aber deren Name es aus unerfindlichen Gründen nicht auf die Gästeliste geschafft haben. Hier gilt es dann gemeinsam mit dem Location Manager in letzter Minute noch schnell die Tafel umzustellen, Sessel und Gedecke einzufügen und es schlussendlich aussehen zu lassen, als ob alles so gewollt gewesen wäre.

Der Glamourfaktor eines Hochzeitsplaners
Die Phantasien, die Menschen mit dem Job eines Hochzeitsplaners verbinden, sind vielfältig. Die Wahrheit dagegen schaut meist ganz anders aus….
Die unglamourösesten Jobs sind unter anderem, gebrauchte und verschmutzte Stoffservietten und Tischtücher abzuzählen, um sie ordnungsgemäß dem Caterer zurückgeben zu können, Hochzeitstorten zu arrangieren und sich dabei als Konditor in höchster Not zu entfalten oder auch als Taxi für Gäste in Not einspringen zu müssen. Ja, so vielfältig kann das Leben sein!

Eine der wichtigsten Aufgaben des Planers, während der Hochzeit, ist es das Brautpaar sicher durch die Stürme der Abläufe zu leiten. Leider muss man dabei auch ein bisschen resolut werden, wenn die Gästeschar bereits stundenlang auf Essen wartet, der Caterer das Buffet bereits aufgebaut hat und das deliziöse Essen langsam vor sich in den Chevis dahinverschmort.

Die Bezahlung eines Hochzeitsplaners
Die Planung, Organisation und Abwicklung einer Hochzeit gleicht einem Großereignis. Noch dazu soll der Ablauf wirklich reibungslos ablaufen, alle Dienstleister an ihrem Platz sein, das Essen rechtzeitig und warm sein und und und und – all das ist wirklich harte Arbeit, aber all das soll dem Hochzeitsplaner nicht anzumerken sein. Neben der monumentalen logistischen Herausforderung ist auch die Stressbewältigung und Mediation zwischen den Teilnehmern der Hochzeit ein großer Teil der Arbeit eines Hochzeitsplaners. Leider sind sich manche Paare nicht bewusst, wieviel im Hintergrund geleistet wird, dass es ein besonderer Tag ist und auch so in Erinnerung bleiben kann.

Wir Hochzeitsplaner erwarten kein Trinkgeld, aber es wäre eine nette Geste nicht auch noch um jeden Cent zu feilschen und alles als Selbstverständlichkeit zu erwarten.

Das Wichtigste kommt zuletzt:

ICH liebe meinen Job,

ich liebe meine Paare und ihre Ideen

und ich finde es einfach wunderbar aus ihren Ideen

– die manchmal eine Herausforderung darstellen –

DIE Hochzeit für sie zu wirklich werden zu lassen!

Danke dafür!