Sommer, Sonne, Hochzeit unter freiem Himmel

Die freie Natur bietet viele nahezu perfekte Schauplätze um die Möglichkeiten eine Hochzeit zu feiern. Gartenparty, eine Hochzeit dem Himmel ganz nah am Berg, oder irgendwo am Strand eines Sees, all diese Locations sind wirklich schön, um sich im Freien das Ja-Wort geben zu können.

Allerdings sind wir hier in Mitteleuropa und aus wettertechnischen Gründen sind wir deswegen immer dazu angehalten einen Back-up Plan zu haben. Denn in null Komma nichts kann aus der romantischen Hochzeit im Freien ein im Winde verwehter Regenalbtraum werden.

Aber bleiben wir vorab mal bei den Locations..

Österreich das Land der Seen – Hochzeit am Wasser

Ein wunderbarer Gedanke, aber bitte bereits bei den Einladungen den Gästen mit teilen. Auch sie müssen sich auf diese besondere Location einstellen können.
Natürlich ist der Hintergrund eines Sees einfach Romantik pur. Aber auch hier sollte die restliche Dekoration diesem Motto angepasst sein. Die Blumen und auch die Deko sollten winderprobt sein, da in den meisten Fällen der Wind trotz Sonne wehen wird. Dies ist auch bei der Kleidung und Frisur, speziell der Braut, zu bedenken.

Ähnlich ist es auch bei einer Hochzeit am Berg

Dem Himmel ja so nahe, ach wie schön! Aber sehen das eure Gäste auch so? In luftiger Höhe ist das Wetter zumeist noch unbeständiger und vor allem kühler. Auch sollte die Feierlokation trotz allem mit dem Auto erreichbar sein, denn nicht jeder Gast liebt es im Sessellift oder Gondel gefahren zu werden.

Wie wärs mit einem Rosengarten oder botanischen Garten

Natürlich erspart ihr euch in diesem Ambiente den Floristen, denn umgeben von den wunderschönsten frischesten Blumen, wie z.B. zart aufblühende Rosen in allen Farbschattierungen, Hibiskus mit seinen farbenprächtigen Blüten, zarte Geranien und viele gutriechende Blumen rund um euch und eure Gäste. Und genau da liegt ein großes Problem versteckt. Wenn ihr vorhabt in solch einem duftenden Blumenmeer euren schönsten Tag zu feiern, achtet auf die Tatsache, dass möglicherweise eure Gäste an Allergien leiden und somit möglicherweise Probleme bekommen könnten.

Der eigene Garten

Entweder im eigenen Garten, oder romantischer im Garten der Eltern oder Großeltern, den du schon seit Kindesbeinen kennst. Romantik pur!
Hier ist eurer Individualität keine Grenze gesetzt. Aber bitte vergesst nicht auf Dekoration um euer zu Hause so richtig festlich zu gestalten.
Abzuwägen wäre auch noch, ob euer Garten überhaupt die Menge der geladenen Gäste fasst und sollte euch der Wettergott nicht wohl gesonnen sein, wohin mit der Gästeschar? Schnell wird aus einem wirklich großzügig geplanten Fest ein Katastrophenszenario im winzigen Wohnzimmer.

Um überall auf Nummer sicher zu gehen, bietet sich natürlich ein Zelt für die Hochzeit an

Ein Traum vieler, aber es muss einiges bedacht werden, dass bei einer Feier in einem Lokal selbstverständlich ist.

Die Größe

Das Zelt muss groß genug sein, damit alle Gäste gemütlich an den Tischen Platz nehmen können, eventuell das Büfett aufgebaut werden kann,sowie eine kleine Bühne für die Musik und eine kleine Tanzfläche für die Gästeschar und natürlich den Brauttanz.

Das Aussehen

Es gibt so viele verschiedene Arten von Zelten, dass die Auswahl möglicherweise schwierig werden wird. Das Dach sollte auf keinem Fall durchsichtig sein, denn durch das Sonnenlicht könnte es sich im Innern unangenehm erwärmen. Auch sollte das Innere mit Stoff und passenden Beleuchtungskörpern drapiert werden, um das richtige Ambiente für eine Hochzeit zu schaffen.

Die meisten Zelte haben abnehmbare Seitenwände aus festem Vinyl. Diese sollten ebenso passend zum Zelt und mit Fenstern gestaltet sein. Bei schönem Wetter können diese abgenommen oder hochgerollt werden, aber die Möglichkeit bei Wetterumschwung diese schnell schließen zu können ist gegeben.
Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit einer Klimatisierung eines Zeltes.

Der Boden

Prinzipiell liegt in den Zelten ein Holzboden, um die Feierlichkeit einer Hochzeit zu unterstreichen, sollte man noch einen zusätzlichen Teppich-Belag wählen.

Und jetzt das Wichtigste

Unterschätzt nie die Kosten einer solchen Investition! Man braucht nicht nur das Zelt mit den vorab angeführten Punkten, sondern auch das Inventar, wie Tische, Stühle, Tischwäsche als auch die Deko und Blumen.
Es fallen zusätzliche Kosten für den Caterer, das Personal, das Geschirr, Besteck, Gläser und einiges andere mehr an.

Resümee

Eine Hochzeit im Freien kann wirklich bezaubernd und einzigartig werden, aber man sollte sein Budget im Auge haben und seinen Kostenplan nie außer Acht lassen.

Schreibe einen Kommentar