Das ABC der Brautkleider

A wie Aaaaaahhhhh eine Änderung muss her
Endlich das Traumkleid gefunden, nur es passt nicht perfekt? Kein Problem, fast jeder Laden bietet die perfekte Änderung an. Allerdings gibt’s auch Änderungsschneidereien, die sich auf Brautkleider spezialisiert haben.

B wie Brautmodengeschäft
Durchschnittlich besucht jede Braut 3 Brautfachgeschäfte bis sie ihr Traumkleid gefunden hat

C wie Checkliste
Macht euch eine Checkliste was für euch das perfekte Kleid ausmacht. So erleichtert ihr euch und der Beraterin das richtige Aussuchen.

D wie Dame
Egal wie stressig ist sein wird, liebe Bräute bitte bewahrt Contenance und benehmt euch wie eine Dame. Jeder Dienstleister in eurem Umfeld wird euch dann wie eine Königin behandeln!

E wie Elfenbein
Nicht jeder Braut steht weiß zu Gesicht – probiert mal Champagnertöne, Creme oder Elfenbein. Vielleicht kommt erst mit diesen Nuancen euer Strahlen si richtig groß heraus

F wie Fußpflege
Eigentlich sollte das kein Thema sein, aber leider vernachlässigen viele Damen ihre Füße. Schöne gepflegte Füße sind in einem zarten offenen Schuh ein Muss!

G wie Geheimnisse
Tja, deren gibt’s viele bei der Planung einer Hochzeit. Das größte Geheimnis ist aber das Brautkleid. Es sollte wirklich erst bei der Trauung gelüftet werden. Um dem Bräutigam bei der Wahl seines Anzugs zu helfen, kann man sich vom Brautmodengeschäft ein Stoffmuster des Kleides geben lassen.

H wie Haare
Die Frisur, die Haare, der Haarschmuck – alles ein wichtiges Detail für das perfekte Outfit. Lasst euch eure Traumfrisur vorab bei einer Probe stecken und vergesst nicht den passenden Schleier!

J wie JA
Für euch das wichtigste Wort – es wird euch immer wieder begleiten, bis hin zum großen JA am großen Tag

K wie Korsage
Egal ob zu wenig oder zu viel Oberweite, mit der richtigen Korsage werdet ihr zum Hingucker!

L wie Lieferzeiten
Ein ganz wichtiges Thema: die meisten Kleider sind nicht sofort verfügbar, sondern müssen erst bestellt werden. rechnet dann noch eventuelle Änderungen dazu um euer Traumkleid wirklich pünktlich für euren großen Tag zu erhalten.

M wie Mama
Beim Brautkleiderkauf muss die Mama mit. Aber auch Omis, Tanten, Schwestern und Freundinnen sind wichtig. Fragt nur vorher im Laden nach, wie viele Begleitpersonen ihr mitnehmen dürft. Schnell ist sonst der Laden gesprengt 😉

O wie Onlinebestellungen
In unserer Zeit ist es durchaus möglich sein Kleid im Internet zu finden und auch zu bestellen. Bitte achtet darauf bei der Angabe eurer Masse ehrlich zu sein – dann könnte das Kleid aus dem Internet auch der Burner werden.

S wie „something old, something new….“
Something Old, Something New, Something Borrowed, Something Blue and a Silver Sixpence in Her Shoe – dieser traditionelle englische Brauch ist auch bei uns heimisch und weitverbreitet. Die Braut sollte etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues und eine Münze im Schuh tragen, denn so würde sie Glück und Reichtum in der Ehe erfahren dürfen.

T wie“ trash the dress“
Für außergewöhnliche Hochzeitsshootings die jedoch zu Lasten des Brautkleides gehen

U wie Untenrum
Unterwäsche ist für ein gut sitzendes Brautkleid ein absolutes Muss! Wenn sie dann noch sexy und verführerisch aussieht, dann habt ihr die perfekte Wahl auch für drunten getroffen.

Z wie Zweitkleid
Die Entscheidung fiel auf das superenge supersexy Hochzeitskleid, aber leider macht das ein Sitzen unmöglich? Dann wechselt doch einfach das Kleid und genießt eure Feier in einem wunderschönen Zweitkleid, oder ihr hab euch für ein „Mix-Match-Kleid“ entschieden, dann braucht ihr nur den engen Rock gegen einen weitschwingenden austauschen und schon lässt es sich entspannt feiern!